Argumente gegen ein totales Inzestverbot

Fünf Argumente gegen ein totales Inzestverbot präsentiert der Philosophiestudent Henry Keuschgarten in seinem Blog. Leider scheint der Autor von der strengen Logik seiner Argumente selber überrascht und schreibt in seinem Fazit:

“Auch ich würde instinktiv wahrscheinlich angeekelt reagieren, wenn ein turtelndes Geschwisterpaar vor mir stehen würde. Und gerade deshalb beweist die Kontroverse um das absolute Inzestverbot, dass die Vernunft in unserer Gesellschaft oft nicht die einzige bzw. wichtigste Entscheidungsgrundlage ist.”

Der Widerspruch zwischen der Vernunft und dem unangenehmen Bauchgefühl beim Thema Inzest lässt sich auflösen, wenn man sich einmal unvoreingenommen mit dem Thema Inzestscheu beschäftigt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>