Weihbischof Losinger für die Beibehaltung von §173 StGB

Zeitungsartikel vom 26.09.14
Zeitungsartikel vom 26.09.14

In der Augsburger Allgemeine erschien am 26.09.14 ein Artikel, mit  einem Zitat vom Weihbischof Anton Losinger, der seit 2008 Mitglied des Deutschen Ethikrates ist.

“Die Empfehlung entspricht dem Rechtbewusstsein der Gesellschaft nicht”

Der Argumentation des Weihbischhofes Losinger stehen zahlreiche Gegenbeispiele der Kirche entgegen. Zum Beispiel das des Limburger Bischofes, der sich eine Residenz im Wert von über 31 Millionen Euro bauen ließ. Entspricht das dem Rechtbewusstsein der Kirche und der Gesellschaft?

Die Schlagzeilen über Missbrauchsfälle sowie heimliche Geliebte und Kinder gehören da ebenfalls dazu, wie der Spiegel berichtet. Die Liebe unter Halbgeschwisten schadet niemanden, was hingegen von den Vergehen der “rechtsbewussten” Kirche nicht behauptet werden kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>